Teamfoto - Hanse Mediation

KONFLIKTE ALS CHANCE VERSTEHEN…

… IST DAS AUCH IHR ZIEL?

Kennen Sie Konflikte?

Verstimmungen, Missverständnisse, Uneinigkeit, Streit entstehen durch das Zusammentreffen von Menschen mit unterschiedlichen Auffassungen, Interessen, Zielen, Werten und Erfahrungen. Diese Konflikte können verdeckt oder offen sein. Sie begegnen uns überall: im Privaten, in Betrieben, in Unternehmen, in der Kommune, Behörden, in Vereinen oder Verbänden sowie zwischen diesen unterschiedlichen Interessengruppen.

Konflikte können innerbetrieblich in der gleichen Hierarchie-Ebene, über Hierarchie-Ebenen hinweg oder auch überbetrieblich existieren.

Ein Konflikt ist etwas Alltägliches, der uns überall begegnet.

Ein Konflikt ist zuerst unterschwellig vorhanden. Wenn der Konflikt eskalieren führt er oft zum destruktiven Verhalten der Beteiligten.

Wirtschaftlich betrachtet, entwickeln sich die Probleme, die aus den nicht gelösten Konflikten entstehen, zu Zeitfressern, binden Personal und treiben Kosten nach oben. In der klassischen Konfliktlösung setzt sich der Stärkere durch. Ist das auch immer die bessere Lösung?

Ein Konflikt kann auch eine Chance sein. Konflikte können bei konstruktivem Umgang zu Innovation und Weiterentwicklung führen.

Also ist der richtige, strukturierte Umgang mit Konflikten wichtig.

 

Mediation als außergerichtliche Methode zur Konfliktlösung

Die Mediation ist eine außergerichtliche Methode um eine einvernehmliche Lösung mit den Beteiligten zu entwickeln. Die Mediatoren unseres Vereins sind ausnahmslos ausgebildete und zertifizierte Wirtschaftsmediatoren.

Der Mediator erarbeitet mit den Beteiligten in strukturierter Form die unterschiedlichen Sichtweisen zum Streitgegenstand, ermittelt die Interessen aller Beteiligten und moderiert aufgrund seiner methodischen Kenntnisse gemeinsam mit den beteiligten Parteien alternative und einvernehmliche Lösungsmodelle.

Der Mediator achtet auf die Einhaltung von Gesprächs- und Verhaltensregeln, ist neutral gegenüber den Beteiligten und zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Was unterscheidet die Methode vom Gerichtsverfahren / Schiedsverfahren? Es gibt kein Urteil / Schiedsspruch, das Mediationsverfahren ist deutlich schneller und es findet außerhalb der Öffentlichkeit statt. In vielen Fällen ist die Mediation auch deutlich kostengünstiger als das streitige Verfahren vor Gericht.

Die Mediation schafft also nicht Gewinner und Verlierer – wie im Gerichtsverfahren – sondern das Ziel ist die Entwicklung einvernehmlicher Lösungen, damit alle Parteien „das Gesicht wahren können“ und als Partner auch in Zukunft eine Basis für eine Zusammenarbeit haben.

 

Die Win-Win-Lösung für die Zukunft

Das Ergebnis der Mediation ist eine Vereinbarung zwischen den Beteiligten über den zukünftigen  konstruktiven Umgang mit den konkreten Problemen. Das Ergebnis ist eine WIN-WIN-Lösung. Alle Beteiligten erleben, dass ihre Interessen, Bedürfnisse und Ziele berücksichtigt werden.

Daher ist die gemeinsame Vereinbarung zwischen den streitenden Parteien tragfähig, nachhaltig, kostengünstig und manchmal überraschend.

Die Mediation beschäftigt sich mehr mit der Zukunft und den Chancen die aus einem guten, gemeinsamen Umgang mit Konflikten entstehen.

 

Tätigkeitsfelder der Mediatoren

Wir sind ein Mediatoren-Netzwerk, das Lösungen zu Konflikten schnell, individuell, zielgerichtet, kostenbewusst und seriös bearbeitet. Sie finden mit uns ihre nachhaltige Win-Win-Lösung.

Wir Wirtschaftsmediatoren kommen aus unterschiedlichen Branchen. so dass bei Bedarf eine fundierte, fachliche Kompetenz vorhanden ist.

Die Anwendungsgebiete für die Mediation zu sind zum Beispiel: Change-Management, Prozesse zur Qualitätsverbesserung, Entwicklung einer positiven Streit- und Unternehmenskultur, präventive Begleitung von Veränderungsprozessen, Verbesserung von Teambildungen, Qualifizierung von Konfliktlotsen in der Organisation, Coaching von Führungskräften, Mediation von Unternehmensnachfolgen und Generationskonflikten, Präventive Mediation, Prävention, Einzelmediation, Gestaltung eines Anforderungsmanagement.

Weiterhin führen die Mediatoren präventive Schulungsmaßnahmen und Workshops für Führungskräfte, Betriebsräte und Mitarbeiter zu Themen „Konfliktfähigkeit, Kommunikation, Verhandlungsführung usw.“ durch. Unser Einsatzgebiet ist bevorzugt in NRW.  Bei Bedarf sind wir auch deutschlandweit aktiv.